Juni 27, 2017  ·  Hörsaal des Physiologischen Instituts an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien
Buchpräsentation "Anstaltsnotizen"
Szenische Lesung unter therapeutischer Begleitung von "Dr. Nuts" Josef Nussbaumer (Dienstag, 27. 6. 2017, 19h)

 

DER AUTOR JO PICCOL 

PRÄSENTIERT IM RAHMEN EINER SZENISCHEN LESUNG UNTER THERAPEUTISCHER BEGLEITUNG

VON JOSEF NUSSBAUMER DIE NEU-EDITION SEINES 90er-JAHRE-KULTBUCHS "ANSTALTSNOTIZEN"

MIT ILLUSTRATIONEN VON STANDARD-ART-DIRECTOR ARMIN KARNER.

 

FÜR ALKOHOLISCHE GETRÄNKE IST GESORGT.

AGENDA
Dienstag, Juni 27
7:00 PM
Veranstaltungsanfang
10:00 PM
Veranstaltungsende
FOTOS
ORT
Hörsaal des Physiologischen Instituts an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien - Schwarzspanierstrasse 17 (Hofeingang) Wien 1090 Österreich

"ANSTALTSNOTIZEN" VON JO PICCOL

JETZT GLEICH BESTELLEN IM JOJOMEDIA-SHOP:

 

www.jojo-media.at/shop/

 

Die "Anstaltsnotizen" sind eine literarische Eruption aus schockierender Radikalität und bizarren Sprachbildern.

In Form von Elegien (= Klageliedern) entwirft Jo Piccol eine Collage aus Angst und Gewalt, Macht und Ohnmacht,

Sexualität und Tod. Die Anstalt dient dabei als Metapher für das Gefangensein in einer Welt, deren Verlogenheit und

Verrücktheit einen krassen Gegenpol zur eigenen Wahrnehmung darstellt - ein Bild, das angesichts der

globalen Ent-Individualisierung und überbordender Political Correctness heute aktueller ist denn je.

 

Kritischer Befund zur Erstausgabe:

 

"Wahnsinn!"

( Der Standard)

 

"Ein alptraumhafter Blick in menschliche Abgründe"

(Ö3)

 

"Wohl ein Schizo am Werk!"

(Prinz)